Neurologie / Geriatrie

Eine neurologische Erkrankung bedeutet für den betroffenen Menschen in der Regel einen deutlichen Einschnitt in seinem bisherigen Leben. Dies kann zu einer vorübergehenden, häufig aber auch einer langfristigen und gravierenden Veränderung in seiner Lebenssituation führen. Auswirkungen können sich auf folgenden Ebenen zeigen, die von der WHO in der „International Classification of Functioning, Disability and Health” (ICF) in drei Bereiche unterteilt wurden:

  • Funktionen und Strukturen des menschlichen Organismus
  • Tätigkeiten (Aktivitäten) aller Art einer Person
  • Teilhabe (Partizipation) an Lebensbereichen

Häufigste Krankheitsbilder sind:

  • Apoplex
  • Schädelhirntrauma
  • Rückenmarksläsionen/ Querschnittslähmungen
  • Tumore
  • Parkinson- Syndrom
  • Multiple Sklerose
  • Stoffwechselerkrankungen z.B. Diabetes
  • Demenzen unterschiedlicher Genese z.B. Alzheimer
  • Neuropathien unterschiedlicher Genese z.B. Guillain- Barré- Syndrom
  • Läsion peripherer Nerven z.B. Armplexusläsion